Sagt Dank in Allem!

Im neuen Testament werden wir immer wieder dazu aufgefordert, Gott zu danken. So heißt es z.B. in 1.Thessalonicher 5:18

Sagt in allem Dank! Denn dies ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.

In unserem natürlichen Sein sind wir oft sehr undankbar. Es liegt uns viel näher, uns zu beschweren und uns Sorgen zu machen. Das ist oft ein Einfallstor für Satan. Zum Beispiel fangen wir an, uns Gedanken zu machen, wie wir unsere Situation verändern wollen. Dabei vergessen wir, Gott nach seinem Willen zu fragen. Vielleicht geben wir sogar Gott die Schuld dafür, dass unsere Situation nicht so ist, wie wir sie gerne hätten. Als Kinder Gottes können wir uns aber sicher sein, dass Gott, unser Vater, uns alle Dinge zum besten dienen lässt (Römer 8:28). Er weiß sogar, was wir brauchen, bevor wir ihn darum bitten (Matthäus 6:8). Wenn wir das sehen, können wir Gott nur danken. Auch für Dinge, die sich unserer Meinung nach ändern müssen. Wir können sagen: Danke lieber Vater, du leitest alle Umstände in meinem Leben und lässt mir alles zum Guten zusammenwirken.

Sagt allezeit für alles dem Gott und Vater Dank im Namen unseres Herrn Jesus Christus!

Epheser 5:20

Und alles, was ihr tut, im Wort oder im Werk, alles tut im Namen des Herrn Jesus, und sagt Gott, dem Vater, Dank durch ihn!

Kolosser 3:17

Seid um nichts besorgt, sondern in allem sollen durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden

Philipper 4:6

Das Danken hat einen Effekt: Wir kommen in Gottes Ruhe hinein.

Schreibe gerne weitere Bibelverse über das Danken in den Kommentaren!

Kommentar verfassen